Warum hier manchmal einfach lange “nichts los” ist…

Titelbild-Beitrag-stressfrei-bloggen

 

Habt ihr euch auch schon gefragt, warum hier manchmal einfach wochenlang nichts Neues zu lesen ist? Warum es von mir fast keine Stories bei Instagram und bisher meistens nur unregelmäßig Beiträge gibt? Tja… ganz einfach:

Es ist mir zu stressig.

Wirklich. Ich habe keine Lust und keine Ambitionen mit den “richtigen” Bloggern mithalten zu können. Ich habe keine Energie ständig “neuen Content mit Mehrwert ” zu produzieren. Produzieren. Wie sich das schon anhört. Regelmäßiger Content. Mehrwert für die Leser. Regelmäßigkeit. Instagramalgorithmus. SEO. Googlerankings. Beiträge lange im Voraus planen. Bla bla bla. Ich kann es kaum mehr hören.

Ja, das ist alles richtig so. Ich weiß das. Wenn man “gesehen” werden, wenn man bei Google auftauchen und nicht völlig in der Versenkung verschwinden will, dann muss das wohl so sein. Aber hey…

Das hier ist mein Herzensprojekt. Hier gehts um Stressfreiheit. Stressfreies Leben. Ein entspannter, ruhiger Alltag ohne Stress. Ich würde mir ja selbst ins Bein schießen (hahaha – ihr wisst, welchen Buchstabendreher ich hier gerade fabriziert habe, oder? :D), wenn ich mir mit Fräulein Stressfrei Stress mache. “Fräulein Stressfrei macht sich Stress.”, hört sich zwar gut an, ist aber eher semioptimal. Übrigens waren das vermutlich genug Wörter mit “Stress” um dieses witzige SEO-Zeug zu erfüllen. “Hallo Google, hier bin ich!”. Öhm… ja.

Ich schwimme da vermutlich wieder ein bisschen gegen den Strom. Ich mach das auf meine Art und Weise. Diese “Anpassung” war noch nie so meins. Ich bin lieber ich. Ich schreibe wie ich rede und denke – auch mal Texte ohne krassen Mehrwert für den Leser (diesen hier zum Beispiel). Ich mache das ganze nicht beruflich, sondern aus Spaß. Ich teile mit euch meine Gedanken, meine Ideen und einfach mal ein paar tolle Geschichten oder Dinge. Sooooo…

“Gibt’s die noch? Der letzte Beitrag ist ja auch schon ein paar Tage her…”

Das war’s auch schon wieder von mir. Ich wollte das einfach mal loswerden. Für alle, die sich wundern, wo Fräulein Stressfrei von Zeit zu Zeit eigentlich ist. “Gibt’s die eigentlich noch? Lange nichts mehr gelesen!” Ja, ich bin hier. Hier im “echten” Leben. Offline. Noch nicht meistens. Aber immer öfter. Und das ziemlich glücklich, entspannt, achtsam (jaaaaaa…) und stressfrei.

Bei meinem kleinen Minimensch, mit dem sich die Welt noch ein bisschen schneller zu drehen scheint. In einem kleinen, aber feinen Yogakurs, der einmal in der Woche stattfindet und ein wunderbarer Ausgleich zum restlichen Leben ist. In unserer kleinen, schönen Wohnung, die ich nach und nach immer mehr ausmiste. Weniger ist mehr – befrei dich von Gerümpel – bring Ordnung in dein Leben. Hach. Minimalismus, Ordnung, Strukturen schaffen und dadurch ganz stressfrei einiges an Zeit sparen. Genau mein Ding. Je leerer die Wohnung wird, desto wohler fühle ich mich. Man kann sagen, Ausmisten ist mein zweites Hobby geworden.

Fräulein Stressfrei – der Name ist mittlerweile Programm.

Ich bin – meistens – ziemlich entspannt im Hier und Jetzt. Meistens. Das hätte ich vor zweieinhalb Jahren nicht ansatzweise behaupten können. Damals, als ich mit Fräulein Stressfrei gestartet bin. Aber durch mein Hobby, durch diesen Blog, habe ich tolle Menschen kennengelernt, grandiose Gespräche geführt, Bücher gelesen, Hörbücher gehört (eine meiner größten Leidenschaften mittlerweile), bin auf tolle Blogs gestoßen und habe an mir gearbeitet. In kleinen Schritten, aber stetig. Ich habe meine Sichtweise auf viele Dinge ändern können, ich benutze mittlerweile tatsächlich so Wörter wie “Persönlichkeitsentwicklung” und “Mindset” (obwohl ich doch lieber Einstellungssache sage). Vor zweieinhalb Jahren undenkbar für mich. Aber hierzu irgendwann mal mehr… (Ich plane da was, aber an der Umsetzung scheitert es noch ein wenig) Ich muss nun zurück. In die Offlinewelt. Zum Minimensch ins Bett. Kuscheln. Genießen. Momente aufsaugen. Mama sein. Ganz entspannt. Bevor die Kita so richtig startet. Bevor ich im Januar nächstes Jahr zurück in den Job muss. Bevor meine kleine, stressfreie Welt vielleicht doch wieder ein bisschen anfängt zu bröckeln. Wer weiß… Wir werden sehen. Ihr werdet es lesen. Versprochen.

Bis dahin melde ich mich – wie immer – in unregelmäßigen Abständen bei euch.

Habt einen entspannten und stressfreien Abend,

euer

Fräulein Stressfrei - ein Blog rund ums Thema Stressbewältigung im Alltag

 

 

 

 

Danke für's Teilen, ihr tollen Menschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.