Hier findet ihr alle bisher erschienenen Blogartikel.

Wenn ihr einen ganz bestimmten Beitrag sucht, nutzt einfach die kleine Lupe oben rechts neben dem Menü.

Viel Spaß beim Stöbern, Lesen & Inspirieren lassen.

Logo Fräulein Stressfrei Instagram

Achtsamkeit – wie der Alltag entspannter wird.

Entspannung fängt im Kopf an

Was ist Achtsamkeit überhaupt?

Viele Dinge in unserem Leben laufen vollkommen automatisiert und gleichzeitig nebenbei ab. Man hat sich an’s Multitasking gewöhnt, da man ja ständig irgendwie unter Zeitdruck ist. Beim Ausräumen der Spülmaschine denke ich an den morgigen Termin an der Arbeit und wie ich das Geschenk für meine Freundin zum Geburtstag noch verpacken möchte. Während dem Ausräumen habe ich ein Handtuch unter’m Arm geklemmt, was ich gleich ins Bad zurückbringen möchte. Das ist gestern Abend nach dem Haaretrocknen irgendwie im Wohnzimmer auf der Kommode liegengeblieben und ich hatte es auf dem Weg in die Küche schon eingesammelt. Nunja. Wie war das nochmal mit den Sommerreifen für mein Auto? Sind die noch ok oder brauch ich neue? Oh, die Waschmaschine ist auch schon fertig, glaube ich. […].

So oder so ähnlich läuft es ziemlich oft bei mir und in meinem Kopf ab. Ein Wirrwarr aus vielen Gedanken und jeder versucht der lauteste, drängendste und wichtigste zu sein. An manchen Tagen ist’s in meinem Kopf so laut, dass ich nicht einschlafen kann und/oder am nächsten Morgen mit Kopfschmerzen in den Tag starte. Klasse. Nicht. Also… Warum versuchen wir’s nicht einfach mal mit etwas mehr Achtsamkeit?! (mehr …)

Weiterlesen Achtsamkeit – wie der Alltag entspannter wird.

Also “eigentlich”…

…bin ich einer dieser Menschen, deren Tag keine 48 Stunden hat. Auch nicht gefühlt. Nicht mal ansatzweise. Eher fühle ich mich als rast der Tag an mir vorbei. Während ich mich noch nicht einmal im Kreis gedreht habe, ist er auch schon wieder rum und ich falle halbtot in mein Bett.

 

Ich frage mich oft, ob das nur bei mir so ist. Anscheinend ist das Leben anderer Menschen nach der Arbeit noch mit Freizeitaktivitäten, Freunden oder sonstigen Unternehmungen gefüllt.

 

Nach dem Büro geht’s ins Fitnessstudio und danach trifft man sich  noch mit Freundinnen zum abendlichen Kaffeeklatsch. Am nächsten Tag steht nach der Arbeit ein Nähkurs an, abends liest man noch ein Buch und gekocht wird natürlich auch immer gesund und frisch. Zwischen Job, Yoga, Freunden und kreativen Hobbys findet sich natürlich auch noch Zeit um zwei bis drei mal in der Woche einen Artikel für den eigenen Lifestyle-Fashion-Blog zu schreiben. Oder sogar für ein Kind.

 

Ähm…Ja.

Ich bin eher die Sorte: aufstehen, arbeiten, heimkommen, müde, Bett. Ich steh‘ morgens auf und fahr‘ an die Arbeit. Zwischen 15 und 16:30 Uhr mache ich Feierabend. Spätestens um 23 Uhr liege ich im Bett (länger könnte ich mich auch gar nicht wach halten). Heißt, sechseinhalb Stunden gilt es für mich zu “nutzen”.

(mehr …)

Weiterlesen Also “eigentlich”…

Bade-Essenz und Pflegedusche “Stressfrei” von Kneipp

Wie angekündigt, gibt es heute ein kleines “Wohlfühlgewinnspiel” als Dankeschön für euch.

Gewinnen könnt ihr zwei Produkte der Firma Kneipp. Seit 1891 stellt Kneipp zeitgemäße Produkte für Gesundheit und Wohlbefinden her.

kneipp-stressfrei

Die ätherischen Öle aus Mandarine und Orange helfen loszulassen und steigern das Wohlbefinden. So der Text auf der Verpackung. Und tatsächlich. Da ich den Duft von Orangen und Mandarinen sowieso gerne mag, finde ich die Duschlotion und auch die Badeessenz echt genial. Augen zu und entspannen. Wer diese Früchte natürlich nicht mag, wird sich kaum völlig entspannen können. Klar. Ich riech’s echt gern und fühl’ mich nach dem Baden auch wirklich entspannt. Probiert’s einfach mal aus und macht mit bei meinem kleinen Gewinnspiel.

 

(mehr …)

Weiterlesen Bade-Essenz und Pflegedusche “Stressfrei” von Kneipp

Ist Dankbarkeit etwa völlig aus der Mode gekommen?

Wer kennt’s nicht? Diese Tage, an denen einfach alles schief geht, man von allem und jedem genervt ist und sich nur noch fragt: „Warum? Und warum ausgerechnet ich?“.

 

Nachdem der Wecker den 30-minütigen-Snooze-Kampf gewonnen hat, bleibt man auf dem Weg ins Bad erstmal mit dem Fuß im Türrahmen hängen. „Schönen, guten Morgen auch! Ich freu’ mich auch, dass ich wach bin.“ Regen, draußen ist’s noch dunkel – ab an die Arbeit. Der Kollege im Nebenzimmer hat eine Laune, als wäre sein Haus heute Nacht abgebrannt und der Schreibtisch ist unter dem Berg von Arbeit kaum zu erkennen. Super! Pünktlich Feierabend ist dann heute auch nicht drin. In der Mittagspause kippt man sich einen kleinen Schluck vom Latte Macchiato über’s helle T-Shirt. Prima.

Endlich zu Hause angekommen, macht man die Tür auf, freut sich auf einen gemütlichen Feierabend und stolpert direkt über zwei Wäschekörbe. Der Inhalt wollte dann auch nochmal gebügelt bzw. sortiert werden. Heute Morgen standen die doch noch nicht, oder? Oh Mann… Im Wohnzimmer wartet schon dein Gegenstück mit ebenso mieser Laune. Wunderbar. Ein kleiner Zoff am Abend ist aller Wahrscheinlichkeit nach vorprogrammiert. Nachdem er dir dann die neuste Rechnung für die Reparatur des Autos gezeigt und dir von der eben gerade kaputt gegangenen Spülmaschine erzählt hat, ist dann auch wirklich Schluss mit Lustig! Was soll das denn? Warum gerade ich?

 

(mehr …)

Weiterlesen Ist Dankbarkeit etwa völlig aus der Mode gekommen?