Kooperationen

Ich könnte hier nun einen Text schreiben à la “Sie möchten mit mir zusammenarbeiten? Gerne. Es gibt folgende Kooperationsmöglichkeiten: … . Bitte beachten Sie, dass ich… blabla.”.

Mach ich aber nicht. Warum? Na weil’s nicht zu mir passt. Ich habe schon so viele Blogs besucht, die total lockere Texte schreiben, ihre Leser dutzen und den Eindruck vermitteln, dass man irgendwie auf der selben Wellenlänge ist. Und dann? Dann klicke ich auf die Seite Kooperationsmöglichkeiten und lese einen hochprofessionellen, – sorry – “Stock-im-Ar…”-Text. Da komme ich mir als Leser irgendwie versche*ßert vor. Kann man ja machen. Sollte man vermutlich auch – als professioneller Blogger. Mach ich aber nicht (Gott, ist die unprofessionell).

Sollte Sie der vorstehende Text nicht abgeschreckt haben, freue ich mich natürlich über eine E-Mail. Haha. Hahahaa.

 

Um was geht’s hier eigentlich?

Mein Blog dreht sich um die neusten Modetrends, Beautyprodukte, Intereior, DIY und Reisen. Nicht. Nein. Niemals nicht.

Hier geht’s um Stress, Stressbewältigung im Alltag und ein entspanntes Leben. Ich versuche mich – so gut wie möglich – stressfrei durch den Alltag zu bewegen. Ich schreibe hier über meine Erfahrungen, meinen Alltag, Gedanken, Tipps & Tricks und stelle verschiedenste Produkte vor, die den Alltag erleichtern. Alltagstaugliche Stressbewältigung eben. Sie denken: “Das passt!”? Super!

 

Wie könnte eine Kooperation aussehen?

  • ein Produkttest
  • gesponserte Artikel
  • Produktbereitstellungen o.ä. für ein Gewinnspiele
  • Werbung / Banner
  • Entspannungsurlaub (haha. hahahaaa.)
  • …ich lasse mich gern mit einer schönen Idee überraschen.

 

Ich freue mich über eine Kooperation, wenn…

  • das Angebot, Produkt, etc. zu mir und meinem Blog passt; also auch für meine Besucher interessant ist.
  • klar ist, dass ich den Beitrag in meinem Stil schreibe und natürlich auch meine eigene Meinung sage (gefällt mir das Produkt o.ä. von vornherein nicht, werde ich eine Kooperation sowieso ablehnen.).
  • kein Do-Follow-Link erwartet wird.
  • klar ist, dass ich die Kooperation als solche kennzeichne (“Werbung”, “Anzeige”, “Sponsored Post” etc.).
  • mir nicht nur ein Produkt angeboten wird oder ein Shopgutschein im Wert von X € (siehe – fair blogging)
  • Sie eine nette E-Mail schreiben.

 

Was ich bieten kann?

  • Einen authentischen, netten Blog, der mir sehr am Herzen liegt.
  • Die dazugehörigen Socialmedia-Kanäle (Stand März 2019: Instagram 1.230 (natürlich echte) Follower / Pinterest 950.000 Betrachter pro Monat und 3.150 Follower).
  • 1.000.000 Besucher pro Monat. Nicht. Natürlich nicht. Mein Blog sitzt in einer kleinen Nische, aber genau das macht ihn aus. Passt Ihr Angebot zu meinem Blog, finden Sie hier garantiert genau Ihre Zielgruppe. (Ich nutze kein Google Analytics sondern WP Statistics. Hierüber erteile ich Ihnen bei Interesse gern Auskunft und sende Screenshots)
  • Netten Kontakt, eine ordentliche Portion Motivation und gute Arbeit.

 

Sie sind immer noch nicht abgeschreckt? Dann freue ich mich über eine E-Mail an

fraeulein-stressfrei@gmx.de

Dankeschön.

Merken

Merken

Danke für's Teilen, ihr tollen Menschen!