Stressfreier Haushalt? Mit dem ILIFE V80 klappt’s!

*Dieser Beitrag enthält Werbung in Form einer Kooperation mit der Firma ILIFE Robot Germany*

Ihr kennt mich. Ich liebe es faul zu sein. Also kommt es bei uns auch ab und an vor, dass man eine Tür öffnet um in einen anderen Raum zu gehen und eine Staubwolke kommt dir entgegen gerollt. Wie diese witzigen Präriebüschel in alten Westernfilmen. Nur eben mit Staub und meinen Haaren. *hust* Jaaaa… Also ist’s mal wieder höchste Zeit zum Saugen, was? Ich geb’s zu, wir sind (im Moment noch) zu zweit und in Wochen wo wir beide voll arbeiten und mein Mann auch noch Spätschicht hat, bleibt echt Einiges liegen. Es stört ja auch niemanden. Allerdings machen wir am Wochenende natürlich auch lieber andere Dinge oder sind unterwegs, als saugen und wischen…

Darum habe ich mich riesig gefreut, dass ich den neuen V80 Saug- und Wischroboter von ILIFE Robot Germany 30 Tage testen durfte. Vielen Dank nochmal an ILIFE Robot Germany!

ILIFE V 80 schönes Design

V80? Hört sich irgendwie kompliziert an…

Nö. Ist’s aber nicht. Ganz im Gegenteil. Aber zuerst einmal alles „Technische“:

Das gelieferte Paket wurde natürlich sofort gespannt ausgepackt. Mitgeliefert wurden:

  • der Saug-Wisch-Roboter V80 (logisch, oder? ;))
  • Home Base Ladestation
  • Adapter-Kabel
  • Fernbedienung (inkl. Batterien)
  • Wischmodul & Microfasertuch
  • Staubtank
  • zusätzliches Microfasertuch
  • zusätzlicher Feinpartikel-Filter
  • 2 zusätzliche Seitenbürsten
  • Reinigungswerkzeug
  • Bedienungsanleitung

Ein kleiner „Steckbrief“ des V80…

Der Robi ist ein Hartbödensauger und ca. 33cm breit, 8 cm hoch und 2,7 Kilo schwer. Er passt bei uns locker unter die Couch und Gott sei Dank auch unter jede Kommode. Der Staubbehälter ist mit 0,75 Liter Fassungsvermögen auf jeden Fall ausreichend groß. In den Wassertank kann man 300 Milliliter einfüllen. Wenn der Robi voll aufgeladen ist, kann er bis zu 130 Minuten am Stück reinigen. Er kann bis zu bis 68 Dezibel laut werden, was immernoch deutlich leiser ist als unser normaler Staubsauger. Er hat 10 Anti-Stoß-Sensoren, macht also nix kaputt und ist so clever, dass er keine Treppen herunterfällt. 😉 Da der V80 programmierbar ist, kann man einen Reinigungsplan für die ganze Woche erstellen. Unterschiedliche Zeiten sind programmierbar und der kleine Haushaltshelfer fährt einfach los und saugt, wenn ihr zum Beispiel noch an der Arbeit seid. Er kann saugen und wischen und Dank „I-zone Navigation“ splittet der V80 den zu reinigenden Raum in verschiedene Zonen auf, die er nacheinander effizient reinigt. Das heißt: Chaosprinzip adé. Er fährt nicht ständig die gleichen Stellen ab, sondern merkt sich sozusagen wo er schon war, lernt den Raum kennen und wird von Mal zu Mal immer effizienter. Er kostet derzeit 299,99 €. Weitere technische Details könnt ihr euch gerne auf der Seite von ILIFE Robot Germany ansehen.

Lieferungsumfang des V80

Ich denke, das waren die wichtigsten Daten zum V80 in Kürze vorneweg und ihr seid sicher gespannt, ob ich Techniknull mit ihm zurechtgekommen bin. Ihr lest hier ja schließlich keinen Technikblog, sondern wollt Tipps, wie ihr euren Alltag so stressfrei wie möglich gestaltet… 😉 Und genau darum geht’s mir!

 

Der große Test einer bekennenden „Techniknull“

„Stressfreier Haushalt? Mit dem ILIFE V80 klappt’s!“ weiterlesen

Danke für's Teilen, ihr tollen Menschen!

Gestresst? Hör dich glücklich!

Achtung, Achtung… dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliatelinks.

Früher war ich ’ne richtige Leseratte…

Früher. „Damals“ als ich noch Zeit hatte… Nach der Schule. Abends. Zwischendurch. Einfach dann, wenn ich Lust dazu hatte. Mittlerweile ist es eher so, dass ich mir ab und an ein neues Buch kaufe, motiviert anfange zu lesen bis mir die Augen zufallen… Und dann… Ja… Dann liegt es da. Und liegt und liegt und wartet darauf, dass ich iiiiiirgendwann mal wieder Zeit finde zum Lesen. Das Ende vom Lied? Ich hab ziemlich viele angefangene Bücher im Regal. „Hm… wie war das nochmal? Was hatte ich da schon gelesen? Ach… ich kann mich nicht erinnern. Und wenn ich jetzt nochmal von Vorne anfange…. Ach… Nee.“

Und ganz im Ernst… Ich sage zwar oft, ich habe für dieses und jenes keine Zeit, aber hey… Ja, klar hab ich noch etwas Zeit abends. Aber da ich auch an der Arbeit ziemlich viel lesen muss, hab ich eben einfach keine Muse mehr ein Buch zu öffnen. Ich muss mich irgendwie „berieseln“ lassen um entspannen zu können. Früher bin ich also oft auf der Couch hängengeblieben und hab mich durch das sinnfreie Abendprogramm gezappt. Davon bin ich Gott sei Dank weg, denn es ist echt sinnfrei. Wir schauen nur noch bestimmte Serien und das zusammen, beim Abendbrot und meistens gemütlich im Bett. Und wenn wir das nicht machen, dann hab ich Stöpsel im Ohr. „Gestresst? Hör dich glücklich!“ weiterlesen

Danke für's Teilen, ihr tollen Menschen!

Praktische Küchenhelfer für weniger Stress in der Küche

Vermutlich wisst ihr es sowieso schon: Ich bin nicht das größte Talent in der Küche. Ich esse lieber anstatt zu kochen. Von mehr als zwei Töpfen gleichzeitig auf dem Herd bekomme ich Albträume, vom ewigen Vorbereiten, Schnippeln und Brutzeln bin ich ziemlich schnell genervt und ich hasse Unordnung in der Küche. Bei mir muss es schnell, stressfrei und unkompliziert gehen. Deswegen habe ich euch heut meine liebsten und noch weitere praktische Küchenhelfer zusammengetragen. „Praktische Küchenhelfer für weniger Stress in der Küche“ weiterlesen

Danke für's Teilen, ihr tollen Menschen!