Mein liebster Alltagshelfer – der Handtaschenorganizer

“Meine Güte, wo ist denn schon wieder dieser verdammter Schlüssel?! Ich werd’ noch bekloppt!”. Während Herr Stressfrei schon mit Jacke im Flur auf mich wartet (wie so oft), krame ich in meiner Handtasche. Mal wieder.

Chaos in der Handtasche kennt jede(r)

Oder? Mit Chaos meine ich nicht, dass ich zwei Mal nachsehen muss, in welche Ecke meiner Handtasche meine Kaugummis gerutscht sind. Mit Chaos meine ich, dass ich sie von oben bis unten durchwühle. Mehrfach. Dabei fallen mir oft Dinge in die Hände, die ich entweder gar nicht in dieser Tasche vermutet hätte, die auf keinen Fall da rein gehören oder die ich schon ewig vermisse. Die Kaugummis finde ich allerdings nicht. Stresst mich sowas? Oh ja! Oft habe ich den Inhalt der Handtasche einfach wutentbrannt auf den Boden gekippt um endlich diese verfluchten Kaugummis, den blöden Schlüssel oder meine doofe Nagelfeile zu finden. Ätzend!

Wie lange suchen Frauen in ihrer Handtasche? Wie du das Chaos in der Handtasche in den Griff bekommst.

Wenn ich schon daran denke, bin ich genervt. Eine Studie aus dem Jahr 2008 besagt, dass Frauen geschlagene 76 Tage ihres Lebens in ihrer Handtasche wühlen. 76 Tage! Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen. Wie irre ist das bitte?! Nö. Nicht mehr mit mir.

So schafft ihr endlich Ordnung in der Tasche

Kippt sie aus! Ja, ich mein das ernst. Sortiert jetzt das aus, was ihr nicht uuuunbedingt in der Handtasche haben müsst. Da gibt es nichts? Ich denke schon. Ihr müsst nicht euren kompletten Hausstand dabei haben um im Notfall blitzartig das Land verlassen zu können. Dieser Fall tritt – bei den meisten von uns – vermutlich nie ein.

“Haben ist besser als brauchen!” – Ja, klar. Aber bedenkt bitte, das jedes auch noch so kleine Teil etwas wiegt. Die Rückenschmerzen der Hälfte aller Frauen lassen sich auf zu schwere Handtaschen zurückführen. Die einseitige Belastung der Schulter ist nicht gerade eine Wohltat für unseren Rücken. Und genau deswegen sollte die Handtasche (mit Inhalt) nur ca. 5-10 Prozent unseres Körpergewichts wiegen. Das heißt, wenn eine Frau 60 Kilo wiegt, sollte ihre Handtasche höchstens 6 Kilo schwer sein.

76 Tage unseres Lebens mit Wühlen verbringen und davon auch noch Rückenschmerzen bekommen? Nö. Also zeige ich euch heute mein liebstes “stressfrei-Produkt”: Den Handtaschenorganizer.

Bag-in-Bag – der Handtaschenorganizer

handtaschenorganizer schwarz weiß dotted

 

Der Handtaschenorganizer – eine Tasche in der Tasche. Ich liebe ihn. Ganz ehrlich. Viele kleine Taschen, ein großes Mittelfach, zwei schmale Fächer mit Reißverschlüssen und Tragegriffe, damit man auch mal schnell die Handtasche wechseln kann. Aus der einen Handtasche raus, in die andere Handtasche rein. Super praktisch! Alles ist an seinem Platz, kein stundenlanges Suchen mehr.

 

Ordnung in der Handtasche oder dem Shopper

Der Handtaschenorganizer macht meinen Alltag auf jeden Fall um einiges stressfreier. Und das schon seit Langem. Ich habe gleich zwei. Ja, ja – jetzt übertreibt sie wieder. Nö. Macht sie nicht.

 

Handtaschenorganizer lila

Dieser hier – in Lila – steht in meinem Auto, im Fußraum der Beifahrerseite. In ihm ist alles was wichtig ist, ich vielleicht gerade nicht (mehr) in der (Hand-)Tasche habe, aber es in einem Stau (oder so) gebrauchen könnte. Taschentücher, Deo, Kopfschmerztabletten, ein Tütchen Gummibärchen,… ihr wisst schon. Das Übliche. 😉

Wo gibt’s den Handtaschenorganizer und was kostet er?

Wie üblich habe ich bei Amazon bestellt. Ich denke, dass Größe “S” (22 x 15 x 4-9cm) auf jeden Fall ausreicht um das Wichtigste ordentlich zu verstauen. Größer passt er nicht mehr in meine Taschen, da ich keine so riesigen Shopper habe. Schön ist auch, dass die Breite durch die Druckknöpfe variabel ist. Mein etwas neuerer (schwarz-weiß gepunktet) kostet 7,99 € bei Amazon. Meinen Auto-Organizer in Lila habe ich schon lange (auch von Amazon, aber den Link finde ich nicht mehr). Falls ihr euch einen Handtaschenorganizer zulegen wollt um das Chaos in eurer Handtasche endlich in den Griff zu kriegen, gibt’s hier den Link zu Amazon* (Affiliatelink). Falls es euch nichts ausmacht, dass ich für euren Einkauf ca. 39 Cent erhalte (ihr zahlt natürlich nicht mehr), freue ich mich riesig, wenn ihr den Link nutzt.

Handtaschenorganizer als Aufbewahrung für euer Bullet Journal

Nur weil das Ding Handtaschenorganizer heißt, heißt das noch lange nicht, dass es auch nur als solcher zu verwenden ist…

Bullet Journal to go - nimm dein BuJo einfach mit! Aufbewahrung für dein Bullet Journal und Stifte

Ich habe festgestellt, dass mein schickes, neues Bullet Journal* (Affiliatelink) von “Scribbles That Matter” (welches ich übrigens viel schöner finde als den Leuchtturm) inkl. meiner Stifte auch sehr gut in der Tasche aufgehoben sind. Also werde ich mir vermutlich noch einen dritten Organizer zulegen, damit ich mein BuJo nun auch mitnehmen kann, wenn ich das möchte. Wie ist das bei euch? Nehmt ihr euer Bullet Journal mit? Und wenn ja, wie? Habt ihr hübsche, selbstgenähte Taschen? Ich finde die Variante mit dem Handtaschenorganizer ziemlich praktisch – auch für Zuhause, wenn ich statt in meiner Kreativecke lieber im sonnigen Garten sitzen möchte. Dann muss ich nicht mehrere Stiftetöpfchen und Co. umhertragen, sondern nur eine Tasche.

Bullet Journal Aufbewahrung

 

Soooooooo… was sagt ihr zum Handtaschenorganizer? Habt ihr schon einen? Braucht ihr überhaupt einen oder habt ihr kein Problem mit Handtaschenchaos?

Für alle, die den Handtaschenorganizer nicht brauchen, aber etwas Licht ins Dunkle bringen möchten, gibt’s auch das passende Gadget – ein Handtaschenlicht* (Affiliatelink). Das habe ich allerdings noch nicht probiert  und finde es auch etwas teuer (knapp 22 Euro) – allerdings hat’s echt gute Bewertungen bei Amazon.

Meinen Alltag hat “die Tasche in der Tasche” auf jeden Fall ein ganzes Stück entspannter und stressfreier gemacht. Kein ewiges, nervendes Gewühle in den unendlichen Weiten meiner Handtaschen mehr… – ca. 70 Tage Lebenszeit gespart. Yeah.

 

Kommt stressfrei durch die Woche!

Euer

fräulein-stressfrei

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Danke für's Teilen, ihr tollen Menschen!

5 Gedanken zu „Mein liebster Alltagshelfer – der Handtaschenorganizer

  1. Na, das klingt wirklich nach einer stressfreien Alternative zum ewigen Handtaschen-Gewühl!
    Dieser Handtaschenorganizer ist so einfach und gleichzeitig logisch – warum hab ich das eigentlich noch nie gemacht? Ich schleppe so viel Müll mit mir herum und finde das, was ich wirklich brauche, natürlich nie.

    Ich denke nur, dass man darauf achten muss, alles wieder an seinen Platz im Organizer zurückzustellen. Sonst geht das Chaos wieder von vorne los. Klappt das bei dir gut?

    Die Idee mit dem Organizer fürs BuJo find ich übrigens fast noch besser! Muss ich mal für einen Kalender testen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Chrissi

  2. Hi, das ist ja mal wirklich ne gute, praktische Sache. Besonders, wenn man wie ich so ein Handtaschen-Junkie ist… Da muß ja ständig gewechselt werden. Dann packe ich oft das ganze Geraffel von Tasche zu Tasche. Manchmal richtig nervig. Ich glaube ich teste mal ne Bag-in-Bag-Variante.
    Mal gucken, ob ich das gut finde. Erstmal DANKE für die Anregung.
    Liebe Grüße Sabine

  3. Hallo Sabine, die Bag-in-Bag werde ich für mich und meine Tochter umgehend bestellen. Mein Bujo habe ich auch immer dabei und genügend Stifte.
    Danke fürs Teilen deiner guten Erfahrung. Liebe Grüße Malea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.