[ Diese Seite enthält Werbung in Form von Affiliatelinks. Die Produkte habe ich für euch zusammengestellt - keine Kooperationen mit bestimmten Firmen ]

Haushalt. Lasst euch endlich ein bisschen helfen!

Jaaaaaa…. So eine Wohnung oder ein Haus ist nicht selbstreinigend. Leider. Und, wenn man es immer sauber haben möchte (und vielleicht auch Kinder und Haustiere hat), ist diese Hausarbeit einfach ein Fass ohne Boden. Es gibt immer etwas zu tun. Immer. Man wird nie fertig. Ich hasse solche Arbeiten. Aber… Was muss, das muss. Das bisschen Haushalt macht sich – eben nicht – von allein. Und genau deswegen lass ich mir einfach ein bisschen helfen. Es gibt Dinge, die erleichtern die anfallenden Arbeiten im Haushalt einfach ein bisschen.

Also findet ihr nachfolgend ein paar Tipps für

kleine oder große Haushaltshelfer

Mein liebster Haushaltshelfer ist tatsächlich mein Saugroboter der Firma ILIFE (mittlerweile heißt die Firma Zaco). Jaaaaa…. Den habe ich in Form einer Kooperation erhalten, testen dürfen und mich verliebt. Nie wieder ohne! Echt nicht. Meinen Bericht über den ILife V80 könnt ihr gerne nochmal lesen. Und auch für die Seite Saug-Wisch-Roboter.de habe ich ein kleines Interview über meinen Robbi geschrieben. Einfach so. Weil er wirklich toll ist und ich ihn nicht mehr missen möchte.

Das Ding an der Sache ist ja, dass man gar nicht weiß wie es ist, wenn man keinen hat. Ich hab natürlich nichts vermisst vorher, aber das saugen mit dem blöden stinknormalen Staubsauger (der übrigens jetzt im Keller wohnt) hat mich einfach genervt. Und jetzt? Jetzt stell ich noch die Stühle hoch, heb das Spielzeug vom Boden auf, mach die Wohnung quasi “robbisicher”, geh einkaufen und drücke auf “on” – zack. Ich komm heim und es ist gesaugt. Ich liebe es. Wirklich. Natürlich gibts die von milliausend anderen Anbietern auch, aber ich verlinke hier natürlich “meinen” Robbi. Stöbert doch einfach mal ein bisschen und lest Testberichte. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden und glücklich.

Saugroboter und Wischroboter für weniger Stress im Alltag und Haushalt
Saug- und Wischroboter

Fenster putzen. Wer hasst es nicht? Ich glaube, dieser Fenstersauger kann das garantiert viel besser als ich!

Fenstersauger von Kärcher
Fenstersauger von Kärcher (steht noch auf meiner Wunschliste, Schatz! ;))

 

Stressfreie Küche? Was soll das denn sein?

Na… ganz einfach. Ich hasse kochen. Ich liebe essen. Ich mag nicht stundenlang in der Küche stehen, schnippeln, braten,… Puuuh. Das stresst mich. Könnt ihr nicht nachvollziehen? Nicht schlimm. 😉 Vielleicht findet ihr hier ja trotzdem den ein oder anderen Küchernhelfer für eure Küche. Zeit und Arbeit sparen ist schließlich immer gut, oder?

Ich brauche das alles ganz stressfrei. Easy, idiotensicher, zeitsparend… Ansonsten bekommt man mich nicht in die Küche. Und nach dem ätzenden Kochen – bzw. schon währendessen – muss alles wieder sauber und ordentlich sein. Ich hab’n Knall? Kann sein. Nicht schlimm. Ist ja meiner.

Ich habe schon mal über meine liebsten Küchenhelfer geschrieben, möchte euch hier aber einfach eine kleine Sammlung mit meinen persönlichen Empfehlungen erstellen.

Kochen? Ich mags einfach nicht.

Mir macht es keinen Spaß, ich kanns nicht gut und ich bin einfach einfallslos. Das klassische Bild einer (Ehe-/Haus-)Frau? Bei mir Fehlanzeige. Ich kümmer mich liebend gern um den Papierkram, das Finanzielle und überhaupt… Aber Kochen? Nee. Echt nicht. Meistens kocht mein Mann (ihn entspannt das und er macht das echt toll).

Im Moment lassen wir uns ab und an beliefern – HelloFresh (Wuhuuuuu! Natürlich selbstbezahlt, keine Kooperation, Werbung oder sowas) hat tolle Ideen, liefert und wir kochen nach. Perfekt. Ich muss mir keine Gedanken machen, was es gibt, muss nicht einkaufen und die Anleitungen sind idiotensicher. Ja – es kostet Geld. Alles andere aber auch und ich spare mir das lästige Einkaufen. Und wenn mir Arbeit, Zeit und Nerven erspart bleiben, dann gebe ich gerne etwas Geld aus.

Und wir bzw. ich koche auch nicht “richtig”. Nein. Ich schummle mit meinem Monsieur Cuisine plus von Lidl (*Werbung – selbstgekauft, keine Kooperation oder sowas). Und was soll ich sagen? Ich liebe ihn. Er ist für uns total ausreichend und preislich unschlagbar, finde ich. Kein nerviges am Herd stehen, rühren, gucken, dass nichts überkocht. Nö. Findet ihr blöd? Macht nichts. Ich spare mir eben gern Zeit und mache in der Zwischenzeit etwas anderes. “Das ist doch kein richtiges Kochen!!” – mir ist egal was es ist. Es schmeckt und erspart mir Zeit und Nerven. Also hier eine klare Empfehlung meinerseits: Lasst euch Arbeit abnehmen – holt euch so ne Küchenmaschine. Ob es nun das hochwertigere Modell von Vorwerk sein soll oder eben güstigere Modelle vom “Discounter”, ist vermutlich Geschmackssache.

Meine Lieblingsprodukte für die Küche.

Haltet Ordnung in der Küche und lasst euch einfach ein bisschen Arbeit abnehmen. Spart Zeit, liebe Leute! Zeit ist Gold. Hier nun eine kleine Inspiration für sinnvolle (finde ich zumindest) Küchenhelfer:

 Für mehr Ordnung in der Küche:

Nischenregal für die Küche
Nischenregal.
Spülbeckenorganizer
Spülbeckenorganizer.
Gewürzregal
Gewürzregal.
drehbares Regal für die Küche
drehbares Regal für Öl und Co.
Kühlschrankkörbe
Kühlschrankkörbe. Für mehr Ordnung und Übersicht im Kühlschrank.
Kleines Regal für den Kühlschrank
Kühlschrankregal. Total platzsparend und nun schon seit fast zwei Jahren in meiner Küche. Genial das Teil!

Zeit, Arbeit und Nerven sparen in der Küche:

der Nicer Dicer – oft und gerne in Gebrauch.
Auffangschale für Küchenabfälle. Find ich gut und mega praktisch.
Mango-, Apfel- oder Ananasschneider – gibt es in verschiedenen Varianten und ist einfach nice to have, finde ich. Gerade bei Mangos verzweifle ich oft 😀